Bei uns BÜNDNIS 90/GRÜNEN war in den letzten Tagen einiges los:

Nach einem sehr gut besuchten Stammtisch zum Thema „Nahversorgung“ und unserem ersten Infostand an der EDEKA haben wir am letzten Februartag des Jahres unseren ersten Baum mit etwa 50 Gästen, darunter unser Landtagsabgeordneter Paul Knoblach gepflanzt.

Die Kastanie hat ihren Platz am Ortsausgang Richtung Röthlein gefunden, genau neben einer weiteren Kastanie, die der Verein für Gartenbau und Landespflege erst kürzlich gepflanzt hat. Gespendet wurde unsere Esskastanie von Barbara Schug zur Gründung des Grafenrheinfelder Ortsverbandes Ende November; das Baumfest, wie wir es genannt haben, darf sich gerne als feste Veranstaltung etablieren, wie Barbara geplant hat, dürfen sich die Grundschulkinder bei der Aktion mit Baumwünschen und Ideen einbringen.

Und am darauffolgenden Montag schon war dann endlich die Vorstellung unserer Gemeinderatskandidat*innen im Haus der Begegnung, dazu haben wir Hans-Josef Fell eingeladen, der als Vorsitzender der Energy-Watch-Group, Botschafter für 100 % Erneuerbare Energien und Autor des Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG 2000) über „Unsere zukünftige Energieversorgung“ referierte.

Kurzum: Die Veranstaltung war ein voller Erfolg: Das Pfarrheim war bis auf den letzten Platz besetzt und der aufrüttelnde Vortrag für uns der beste Beweis, dass es definitiv zwingend erforderlich ist, in vielen, auch kommunalen Bereichen unsere grüne Stimme zu erheben. Wie Hans-Josef Fell düster skizzierte, ist es wirklich kurz vor 12 und die Erde brennt – nicht nur, aber auch im wörtlichen Sinne.

 

Und außerdem haben wir seit kurzem auch einen Schaukasten in der Herrngasse (neben Dagmars Flohlädchen) mit Informationen, Terminen und Fotos – schaut doch einfach mal vorbei!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel