Schweinfurt: Rückbau des Steg Übergang Ernst-Sachs-Straße zum Hauptbahnhof

Der Fußgängerüberweg in Schweinfurt von der Ernst-Sachs Straße zum Hauptbahnhof ist seit Mitte Oktober 2021 gesperrt. Grund war der schlechte Zustand des “Stegs”. Für Nutzer der Stadtbusverbindungen aus Grafenrheinfeld und Bergrheinfeld stellt der “Steg” eine einfache und schnelle Verbindung zwischen der Buslinie zum Roßmarkt und einem schnellen Übergang zum Hauptbahnhof dar.

Die Stadt Schweinfurt und will den Rückbau Steg Übergang Ernst-Sachs-Straße zum Hauptbahnhof. Sanierung und Neubau wären wohl zu sehr kostenintensiv.

Derzeit liegen drei Varianten vor:
– Instandsetzungsvariante 1: Nutzung weitere fünf Jahre
– Instandsetzungsvariante 2: Nutzung weitere 20 Jahre
– Neubau: Nutzung weitere 80 Jahre und weiter als barrierefreie Variante mit Aufzügen auf beiden Seiten des Stegs

Die Grünen sowie auch Teile der Industrie in Schweinfurt / Oberdorf sind für Wiederbehebung.
Grundsätzlich ist dies jedoch schwierig, da die CSU den Bedarf nicht sieht aufgrund von Verkehrszählungen der Fußgänger.
Problematisch ist zusätzlich, dass die Stadt kein Nutzungsrecht hat und der Steg auch nicht barrierefrei ist. Die Fraktion bleibt jedoch am Thema dran.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

2 Kommentare

    1. Sehr geehrter Schreiber,
      vielen Dank für Ihren Kommentar.
      Der Text scheint nicht ganz komplett? Können Sie bitte Ihre Anmerkung nochmal klar stellen, dann können wir auch den Text auf der HP nochmals ergänzen, ändern…
      Mfg ihr Webmaster